Blogs aus NB und MSE
beta
Eine Übersicht über die Themen in der regionalen Bloggerszene
Mecklenburgische Seenplatte und Neubrandenburg

Start Impressum

NEU: Ein Klick auf die Rubrik ergibt mehr Schlagzeilen.

Aktuell

Vermischtes

  • Na dann, Prost!
    Auch eine Möglichkeit, im Sekundentakt zu prosten. Klappt gut bei diesen Jungs vor dem Müritzeum, die Autofahrer Hupen unentwegt.
    von Wir sind Müritzer (25.05.2017, 22:30 Uhr)

  • Zweischneidiges in Rot
    Stichwort: Zusatzstoffe im Essen. Die Meinungen darüber gehen bekannterweise durchaus auseinander. Mein Standpunkt ist da eher der, dass eigentlich nichts davon hinein gehört. Sollte doch was drin sein, muss das wirklich sehr gut begründet sein. Gewinnmaximierung, bei den meisten Zusatzstoffen ein Hauptgrund, gilt da natürlich nicht. Seit einiger Zeit fällt mir ein Stoff auf, der …
    von Der Herdnerd (25.05.2017, 19:22 Uhr)

  • »Sterneküche« für Eichhörnchen in Penzlin
    Bei Familie Krause in Penzlin scheint es ein richtiges Eichhörnchen-Paradies zu geben. Krauses haben auf ihrem Grundstück drei Futterstellen für Eichhörnchen gebaut und versorgen sie mit allerhand Leckereien. Die kleinen niedlichen Nagetiere nehmen diese „Sterneküche“ gerne an.
    von Wir sind Müritzer (25.05.2017, 06:00 Uhr)

  • Unsere Müritz-Karikatur
    Mit dieser Zeichnung von Joachim Kluge wünschen wir einen tollen Himmelfahrtstag!
    von Wir sind Müritzer (25.05.2017, 05:35 Uhr)

  • Mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz auf der B 192
    Wir mussten jetzt glatt mal bei unserem Mitarbeiter nachfragen, ob er uns aus Versehen ein 27 Jahre altes Foto geschickt hat. Aber nein, dieser Laster einer einheimischen Spedition ist ihm mit auffälliger DDR-Flagge - Ihr wisst: Hammer, Zirkel, Ährenkranz - in dieser Woche auf der B 192 begegnet.
    von Wir sind Müritzer (24.05.2017, 18:05 Uhr)

  • An der Südmole
    Ein abendlicher Blick über die neue Warener Südmole. Fotografiert von John Miller.
    von Wir sind Müritzer (22.05.2017, 19:58 Uhr)

  • Kraut und Rüben
    War es Zufall, originelle Idee oder einfach nur eine falsch zusammengebaute Speisekarte? Aber wenn man den kulinarischen Katalog öffnet und er beginnt mit der Getränkekarte, dann kann man das auch als Wink mit dem Zaunpfahl verstehen. Wobei: Die Getränkekarte konnte sich durchaus sehen lassen, fand man darin nicht die übliche Mischung sondern auch – neben …
    von Der Herdnerd (22.05.2017, 00:31 Uhr)

  • Hoffentlich rum(p)st es nicht....
    Kaum sprießt das frische Grün, muss man in der Müritz-Region bei der Orientierung aufpassen. Auf den manchmal schmalen Straßen wäre es gut, wenn Rad- und Autofahrer an allen Ecken und Enden wieder viel aufmerksamer sind, nicht nur wegen der Tiere. Dieses Schild im Osten des Landkreises sollte dabei lieber kein Omen sein…, aber gefährlich ist die...
    von Wir sind Müritzer (21.05.2017, 06:15 Uhr)

  • Na Hauptsache, da fährt heute Nacht niemand in den Wald rein ... #neubrandenburg #ring #baustelle
    via IFTTT
    von Sebastian Langer (20.05.2017, 21:37 Uhr)

  • Auch für harte Jungs
    Das Müritzeum ist nicht nur für Kinder, sondern auch für harte Jungs spannend!
    von Wir sind Müritzer (20.05.2017, 15:15 Uhr)

  • Obstpause am Müritzufer
    Endlich Sommerwetter, endlich eine Obstpause am Wasser und das auch noch kurzärmlig. Die Knirpse aus dem „Vogelnestchen“ in Waren genießen es in vollen Zügen.
    von Wir sind Müritzer (18.05.2017, 10:24 Uhr)

  • Endlich Sommer-Wetter!
    Was für ein herrlicher Sommertag heute. Foto: Müritz Movie
    von Wir sind Müritzer (17.05.2017, 19:00 Uhr)

  • Die Natur macht ihre eigene Kunst
    Der Blütenstaub malt Kunstwerke auf dem Kressiner See. Eingefangen von Rekarda
    von Wir sind Müritzer (17.05.2017, 14:54 Uhr)

  • Erfahrungsaustausch für interessierte Erzieher
    Mal ein anderer Weg, um mit eventuellen neuen Kollegen ins Gespräch zu kommen. Die Waldorfkita in Waren lädt am Freitag zu einem Tag der offenen Tür für interessierte Bewerber ein.
    von Wir sind Müritzer (17.05.2017, 12:09 Uhr)

  • Der David Sheldrick Wildlife Trust wird 40!
    Der David Sheldrick Wildlife Trust ist die erfolgreichste Organisation zur Rettung von Elefantenwaisen und feiert in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen.
    von Afrika Reise Blog (16.05.2017, 08:46 Uhr)

  • Der David Sheldrick Wildlife Trust wird 40!
    Der David Sheldrick Wildlife Trust ist die erfolgreichste Organisation zur Rettung von Elefantenwaisen und feiert in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen.
    von Ventertours Afrika Reise Blog (16.05.2017, 08:46 Uhr)

  • Es lebe der Müritzkreis
    Für einen positiven Start in die Woche: In Langwitz ist die (Müritzkreis)Welt noch in Ordnung. Entdeckt von Tobias.
    von Wir sind Müritzer (14.05.2017, 19:44 Uhr)

  • Burger Unser - Buchtipp »{Sponsored Post}«
    Lieber Gott, vielen Dank für diese Geschmacks-Bibel. Burger Unser aus dem Callwey Verlag ist nicht nur ein Buch für Burger-Liebhaber und überzeugt mit grandiosen Rezepten, es gewann auch beim Award der Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD) die Goldmedaille in der Kategorie »Fleisch & Geflügel«. Und das zu Recht, Amen!

    Sicherlich kennt ihr schon 100 Bücher die das Thema Burger behandeln und euch 1000 Rezepte aufzeigen, mit diesem Buch könnt Ihr jetzt alle anderen vergessen! Aber, überzeugt euch doch selbst.....

    Neben appetitlichen, stylischen Foodfotos, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, verrät das Buch sämtliche Tipps und Tricks für die Herstellung eigener göttlicher Burger.

    Der anfängliche "Theorieteil", der teilweise mit tollen bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen ausgestattet ist, liefert Hintergründe und Rezepte zu den Themen Fleischauswahl, Pattyblends und knackige Beilagen sowie mehr als 50 Saucen und perfekte selbstgebackene Burger-Buns. 

    Neben den zahlreichen Brötchen-Rezepten wie Kartoffel-, Broiche-, Vegane-, Nudel-, Waffel-, Laugen-, gedämpfte-und Schokoladenbuns erfährt man auch, wie man diese mit diversen Toppings, Texturen, Farben und dem "Taste" aufpimpt.

    So wird vorab auch erläutert, wie z.B. Salz den Teig verändert, welche Bedeutung hat der Mehltyp für das Backverhalten, was bewirkt die Zugabe von Zucker, was ist besser Öl oder Butter, welche anderen Triebmittel gibt es, wie beeinflusse ich die Fluffigkeit der Buns und und und....viele von den Fragen schwirrten vor dem Backen in meinem Kopf umher, umso interessanter fand ich deren Auflösungen.


    Neben dem Bun ist das Fleisch mitunter die wichtigste Zutat eines Burgers. Aber welches Fleisch soll am wählen? Reicht das Hackfleisch aus dem Supermarkt? Schweine-, Geflügel- oder Rindfleisch? Welcher Teil des Tieres sollte es am besten sein? Oder doch lieber verschiedene Cuts mischen (burger-blend)? Ihr merkt schon, auch hier hilft einem der "Theorieteil" vorab die richtige Entscheidung zu treffen um letztendlich den größten Genuss schmecken zu können. 

    Wie auch bei den Buns finde ich die Erklärungen des Weges vom Fleisch bis hin zum Patty sehr hilfreich. Unterstützt werden die klasse Hinweise durch bebilderte Anleitungen, durch die man alles viel besser nachvollziehen kann.


    In der Kategorie Patties werden die einzelnen Garstufen sowie das richtige Braten erklärt. Auch hier werden wieder im Themenbereich "Wissen statt Glaube" viele Irrtümer aus dem Wege geräumt. Abgerundet wird das Kapitel mit den verschiedensten Patty-Rezepten wie vegetarische Patties aus Süßkartoffeln oder schwarzen Bohnen, Enten-, Chili-Chicken-, Hirsch-, Krustentier-, Lamm-, Leber- oder z.B. Tatarpetties. Auch Hinweise zum aufpimpen der Patties werden gegeben.


    Die Sossenauswahl in diesem Buch ist echt der Wahnsinn, hier dürfte auf jedem Fall für jedem etwas leckeres dabei sein.

    Vom stinknormalen Tomatenketchup bis hin  zur vegetarischen Mayo und vielen anderen Varianten der zwei Urgesteine (BBQ-Ketchup, Marsala-Kokos-Ketchup, Curry-Ketchup, Rote-Beete-Mayo, Yuzu-Mayo, Miso-Mayo ... ) ist alles wünschenswerte dabei. Ebenso gibt es unzählige andere tolle Sossen wie Honig-Creme, Avocadocreme, Rauchpaprika oder Kräuterschmand.


    Eigentlich braucht ein richtig guter Burger bei mir keine Beilagen, aber einige sind so toll, die kann man auch so oder zu einem Picknick, Grillabend oder als Vorspeise genießen.

    Hier gibt es die Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Kartoffelvariationen  (Pommes Allumettes, Süßkartoffelpommes, normale Frites, Kartoffelecken, gedrehte Kartoffeln, Kartoffelpuffer, Dauphinekartoffeln), Gebackenes Gemüse, Gegrilltes Gemüse, Tolle Salate (Weizen & Avocado, Kraut & Rübe, Bohnen & Sesam, Karotte & Chilli, Pilze & Kirschen, Gurke & Dill, Melone & Feta), Eingelegtes usw. ....Wie Ihr schon merkt, fällt die Auswahl nicht so leicht. Was esst Ihr am liebsten als Beilage? Zum Burger oder zu gegrilltem?


    Im zweiten Teil des Buches finden sich nicht nur dicke Beefburger, sondern auch vegane (the frog = Burger mit Avocado & Ei Patty), süße (La Vie en Brie = Burger mit Preiselbeeren & Brie, Caabana Banana = gegrillter Bananenburger im Schokobrötchen) und vor allem ausgefallene Kreationen (Schnecksche = mit Schneckentopping), sodass keine Wünsche offen bleiben. Auch Brotloseburger oder welche mit Teigfladen oder Mienudeln statt Brötchen sind hier zu finden. 

    Abgerundet wird das Standardwerk durch diverse Grundrezepte (Dashi, Farce, Fonds) und einer Übersicht der besten Burger-Läden im deutschsprachigen Raum auf den letzten Seiten.

    Erscheinungsdatum: 16.03.2016
    Ausstattung: Gebunden
    Seitenanzahl: 288
    ISBN: 978-3-7667-2201-0
    EUR [D] 39,95

    »{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen. Vielen Lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)  

    von My Little Japanese World (14.05.2017, 14:50 Uhr)

  • Getrocknete Tomaten lassen sich mit Fisch und Pasta noch aufwerten
    Es gibt einige wenige Lebensmittel, für die würde meine Holde das Vaterland verraten. Dazu gehören getrocknete Tomaten, die packungsweise pur …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (14.05.2017, 10:24 Uhr)

  • Geisterstimmung an der Müritz
    Gestern Abend und heute früh herrschte an der Müritz regelrechte Geisterstimmung. Wir bedanken uns für die eindrucksvollen Bilder bei Mandy Pollack, Anne Bertram, Stefan und Vlado. Bitte anklicken:
    von Wir sind Müritzer (14.05.2017, 09:35 Uhr)

  • Wir wünschen einen schönen Muttertag!
    Es gibt ja einige, die den Muttertag als „kommerzielles Zeug“ abtun. Es geht doch aber auch ganz ohne Kommerz: Welche Mama freut sich nicht über einen extra dicken Schmatzer, ein mit viel Liebe gemaltes Bild oder einen selbst gepflückten Strauß Butterblumen? Deshalb heute und natürlich auch an allen anderen Tagen ein Hoch auf alle Mamas! Wir...
    von Wir sind Müritzer (14.05.2017, 05:30 Uhr)

  • Unsere Müritz-Karikatur
    Zum Thema Schwimmhalle in Waren hat sich unser Zeichner Joachim Kluge auch so seine Gedanken gemacht.
    von Wir sind Müritzer (13.05.2017, 06:00 Uhr)

  • Biebrza Nationalpark / Elche und Kampfläufer
    Für 10 Tage ging es Ende April / Anfang Mai unter der Obhut von Peter Scherbuck vom Naturblick ab in den 1993 gegründeten Biebrza Nationalpark nach Ostpolen. Dieser Nationalpark ist mit einer Fläche von ca. 590 km² der Größte seiner Art in Polen und zieht sich entlang des Flußes Biebrza. Die Biebrza ist einer der […]
    von Kombinat Lux (10.05.2017, 08:42 Uhr)

  • Ungemein appetitlich
      Vor dieser Warener Gaststätte bekommt man doch richtig Appetit. Unter anderem auf Löwenzahn-Salat.  
    von Wir sind Müritzer (10.05.2017, 05:50 Uhr)

  • Blitzschnell gekocht ... oder auch nicht
    Da habe ich doch heute auf einem Rezepteportal ein interessantes Rezept für eine blitzschnell zubereitete Hühnersuppe gefunden. Das war lustig. In 30 Minuten war die Suppe fertig. So sagte es das Rezept. Interessant war die Zutatenliste. Einer der Hauptbestandteile der Blitz-Hühnersuppe war Hühnerbrühe. Es ist also immer gut, einen Topf mit einer guten Brühe auf …
    von Der Herdnerd (09.05.2017, 22:03 Uhr)

  • Reiche Ernte
    So müssen Radieschen an der Müritz aussehen! Ein Bild von Sarita Porsche
    von Wir sind Müritzer (09.05.2017, 21:38 Uhr)

  • The Legend
    Bud Spencer – The Legend! Er ist nicht tot!
    von Kombinat Lux (07.05.2017, 14:45 Uhr)

  • Blick in die Vergangenheit
    Auf vielfachen Wunsch auch heute eine alte Aufnahme. Na, was zeigt dieses Foto?
    von Wir sind Müritzer (06.05.2017, 19:49 Uhr)

  • Gelb, wohin das Auge blickt
    Was ist es doch schön bei uns in der Müritz-Region! Ein Bild von Nancy Beck, aufgenommen am Fleesensee
    von Wir sind Müritzer (06.05.2017, 12:01 Uhr)

  • Zitronencreme


    Vor kurzem hatte ich mal wieder einen richtigen Hieper auf Zitronencreme, 
    aber nicht auf die gekaufte, sondern auf die selbstgemachte aus meiner Kindheit. 


    Um diese zuzubereiten wurde nicht irgendwein Rezept aus dem Netz 
    gezogen, sondern ich habe meine Rezeptsammlung durchgestöbert und das alte 
    Rezept von Mutti ausgegraben. Dieses gebe ich nun mit gutem Gewissen an euch weiter:

    4 Eier
    100g Zucker
    1 EL Honig
    6 Blatte Gelatine
    3 EL kochendes Wasser
    2-3 frische Bio Zitronen
    Zitronenabrieb
    ¼ L Sahne

    Die Eier trennen, das Eigelb steif schlagen und bei Seite stellen. 
    Die Schlagsahne steif schlagen und ebenfalls zur Seite stellen.
    Das Eigelb zusammen mit dem Zucker, Honig schaumig schlagen, 
    bis sich die Masse verdoppelt hat.

    Von den Zitronen etwas Schale abraspeln und dann ausdrücken, 
    sodass 100 ml Zitronensaft entstehen.

    Die Gelatine in Wasser einweichen und in 3 EL heißem Wasser auflösen. 
    Nach und nach den Zitronensaft unterrühren. In Anschluss das Zitronengemisch 
    mit einem Schneebesen locker unter die Eigelbmischung heben. 
    Die Mischung  etwas ruhen lassen, bis es zu gelieren beginnt.


    Dann die Sahne und das Eiweiß locker unterheben. 
    Die Fertige Creme in Dessertgläser füllen und kühlstellen.


    Jetzt könnt Ihr eure locker - leichte Creme genießen. 





    von My Little Japanese World (06.05.2017, 11:46 Uhr)

  • Flauschiger Nachwuchs
    Am Ende dieses grauen Tages wollen wir für ein bisschen Aufheiterung sorgen. Die Füchse der Region haben Nachwuchs und André Pretzel hat gestern zwei von den flauschigen „Babys“ vor die Kamera bekommen.
    von Wir sind Müritzer (04.05.2017, 20:00 Uhr)

  • Im Kaffeehus gibt es zum Cocktail Schönheitstipps für Mutter und Tochter
    Mein Lieblingscafé verblüfft mich mit immer neuen Ideen. Jetzt kann man im Kaffeehus Kittendorf in der Strelitzer Straße in Mirow …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (04.05.2017, 14:52 Uhr)

  • Auf ein Küsschen!
    Auch die Fische im Müritzeum brauchen hin und wieder liebevolle Zuwendungen…
    von Wir sind Müritzer (02.05.2017, 18:16 Uhr)

  • Neues Fledermausquartier auf dem Schlossberg soll bis zu den Festspielen fertiggestellt sein
    Bis zu den am Festspielen im Schlossgarten vom 7. bis zum 30. Juli sollen die Bauarbeiten für das Ausweichquartier der …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (02.05.2017, 09:59 Uhr)

  • Unsere Müritz-Karikatur
    Eine berechtigte Frage, die unser Zeichner Joachim Kluge da stellt, oder?
    von Wir sind Müritzer (02.05.2017, 05:30 Uhr)

  • Lenin für 460 Euro, Thälmann für weniger als die Hälfte
    Auch mein Ausflug am 1. Mai ist nicht ohne ein neues „Fundstück“ für die gut geklickte Strelitzius-Reihe abgegangen. Wobei es …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (01.05.2017, 20:03 Uhr)

  • guckst Du
    Wer sieht wen? Eine Frage die sich beim fotografieren immer wieder stellt.
    von Kombinat Lux (01.05.2017, 16:06 Uhr)

  • Vorsicht, Rotkäppchen: Wölfin streift durch den Nationalpark
    Im Müritz-Nationalpark treibt sich eine Wölfin herum. Dabei soll es sich um eine Fähe aus dem Nieskyer Rudel bei Görlitz in Sachsen handeln.  »Seit 2012 gibt es immer wieder eindeutige Nachweise von einzelnen Wölfen im Müritz-Nationalpark. Bisher wurde keines der Tiere im 32.200 Hektar großen Schutzgebiet sesshaft. Die Tiere, zumeist junge Rüden, waren nur auf der...
    von Wir sind Müritzer (29.04.2017, 05:30 Uhr)

  • Buschwindröschen
      Allen ein schönes Wochenende!
    von Kombinat Lux (29.04.2017, 05:10 Uhr)

  • Schönes Wochenende!
    Mit diesem phantastischen Bild von Carsten Bremer wünschen wir ein schönes, verlängertes Wochenende.
    von Wir sind Müritzer (28.04.2017, 23:30 Uhr)

  • Pocky - Der japanische Snack 7

    Gleich 6 neue Sorten Pocky sind mir ins Haus gefladdert,
    nun könnt auch Ihr die große Geschmacksvielfalt bestaunen.


    Starten wir mit diesen leckeren Sorten:
    Glico Japanese Pocky - Berry Carnival, Pocky Sicilia Lemon
    & süße Peanut butter Peanuts Pocky.


    Alle drei Sorten haben in Ihrem Kern einen hellen Buskuitkeks.
    Die Sorte Carnival ist mit weißer Schokolade umhüllt, in der drei echte Power Beeren stecken. Geschmacklich wurden hier Erdbeeree, Heidelbeern sowie Acai-Beeren integriert. Die Lemon Sticks sind besonders an warmen Tagen frisch aus dem Kühlschrank ein Erlebnis, denn sie erinnern geschmacklich an eine leckere leichte Zitronentarte. Für alle Erdnussbutterfans sind die Peanuts Pockys genau das richtige, denn die Erdnussnote kommt neben der weißen Schokolade gut zur Geltung.


    Auch neu unter den Pockys sind die Sorten
    Pocky - Chocolate Mint, Summer Salty Chocolate &
    Pocky - Condensed Milk (Youkai Watch).


    Auch hier befindet sich in allen drei Sorten im Kern ein heller Biskuit. Ummantelt sind die Mint sowie die Salty Pockys mit Vollmilchschokilade, die Youkai hingegen mit weißer Schokolade. Die Mint Pockys waren jetzt nicht ganz so mein Ding, aber wer After Eight liebt, wird diese Pockys auch mögen. Die Salty Pockys schmecken ganz leicht salzig. Hier befinden sich kleine Salzkörner in der Milchschokolade. Der Geschmack ist nicht verkehrt, gerade im Sommer sehr lecker. Die Condensed Milk Pockys nehmen sich eigentlich von den normalen Milch Pockys nichts im Geschmack, ich finde Sie schmecken gleich. Also lecker :-)

    Welche Sorte Pockys esst ihr am liebsten?

    Hier noch andere japanische Süßigkeiten:

    von My Little Japanese World (28.04.2017, 14:06 Uhr)

  • Karte aus Ostpolen 
    Viele Grüße! 
    von Kombinat Lux (28.04.2017, 13:33 Uhr)

  • Waren da etwa Schildbürger am Werk?
    Dass die Stadt Waren immer nach neuen Wegen sucht, irgendwie an unser Geld zu kommen, ist ja bekannt, aber auf diese Art und Weise? Am Warener Buchenweg sind jetzt mit ganz viel Liebe Parkflächen eingemalt worden, doch - man beachte das Schild!
    von Wir sind Müritzer (27.04.2017, 19:26 Uhr)

  • Blütenpracht am Wegesrand
    Jetzt müsste es nur noch etwas wärmer werden, damit die Bäume in dieser herrlichen Kirschenallee bei Kieve auch Früchte tragen. Ein Bild von Hans-Dieter Graf
    von Wir sind Müritzer (27.04.2017, 15:55 Uhr)

  • vormittags


    von Martin in Broda (27.04.2017, 09:47 Uhr)

  • Don Pedro - ein südafrikanischer Milchshake
    Der Don Pedro ist ein Milchshake für Erwachsene und fast jeder Südafrikaner kennt ihn und natürlich mussten wir mal probieren. Einfach lecker und so leicht selbst zu machen....
    von Afrika Reise Blog (26.04.2017, 11:26 Uhr)

  • Dominantes Auge ermitteln
    Menschen verfügen über zwei Augen und navigieren mit ihnen durch die Welt. Eines dieser Augen ist in den meisten Fällen dominant. Das bedeutet das die Sehinformationen dieses Auges die des anderen überlagern. Doch aus welchem Grund ist es wichtig zu wissen welches Auge dominant ist? Im Normalfall ist es relativ egal welches unserer beiden Augen […]
    von seeseekey.net (26.04.2017, 10:00 Uhr)

  • Das Lebende Museum der Damara

    von Afrika Reise Blog (25.04.2017, 14:13 Uhr)

  • one.
    Gesehen und in Szene gesetzt von Frank Meinel.
    von Kombinat Lux (25.04.2017, 10:48 Uhr)

  • Fragmentierte hollandaiser Soße, oder: Man soll Fotos nicht mal schnell nebenbei machen
    Eigentlich haben die beiden Aspekte in der Überschrift nichts miteinander zu tun, kommen aber letztendlich doch zusammen. Aber der Reihe nach: Ich habe mal wieder in „meiner“ Zweitküche etwas experimentell gekocht und bin gedanklich irgendwo bei Sauce Hollandaise gestartet. Immerhin ist Spargelzeit und die ist noch so jung, dass man das noch essen mag. Da …
    von Der Herdnerd (24.04.2017, 22:03 Uhr)

  • Tiergarten Neustrelitz wird in diesem Jahr um einen Publikumsmagneten reicher
    Im Tiergarten Neustrelitz wird am Mittwoch der Grundstein für ein Wirtschaftsgebäude mit angeschlossenem Schulbauernhof gelegt. Seit dem Wochenende kündet bereits …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (24.04.2017, 08:10 Uhr)

  • 14 Kinder feiern mit Familien feierliche Erstkommunion in Waren
    Besonders feierlich wurde es am Sonntag in der katholischen Heilig-Kreuz-Kirche in Waren. 14 Kinder aus der Pfarrei an der Müritz, zu der auch Röbel und Malchow gehören, empfingen im Sonntagsgottesdienst vor rund 200 Besuchern die Erstkommunion. Dabei bekommen die Kinder, die meist um die zehn Jahre alt sind, in Form einer Hostie zum ersten Mal...
    von Wir sind Müritzer (24.04.2017, 05:45 Uhr)

  • Einfach nur schön
    Ein Bild von Axel Padur aus Malchow.
    von Wir sind Müritzer (23.04.2017, 20:05 Uhr)

  • Klassiker Kartoffelsuppe ist nicht zu vernachlässigen
    Natürlich läuft man als Koch-Blogger Gefahr, seine Leser zu enttäuschen. Immerhin hat meine Freundin Haidrun aus Neustrelitz beispielsweise heute ein …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (22.04.2017, 15:47 Uhr)

  • Schöne, aber kalte Aussichten
    Auch wenn wir derzeit nur mit Winterklamotten vor die Tür können - schöne Aussichten gibt es trotzdem. Wie dieses Foto von Franzi, Vivi und Natalie beweist.
    von Wir sind Müritzer (22.04.2017, 15:21 Uhr)

  • Der April wird seinem Namen gerecht
    Seit Tagen Schmuddelwetter und kein Ende in Sicht. Aber schön ist dieses Bild von Hans-Dieter Graf trotzdem.
    von Wir sind Müritzer (21.04.2017, 19:17 Uhr)

  • Blick in die Vergangenheit
    Freitagabend, Schmuddel-Wetter - Zeit für einen Blick zurück. Wer erkennt dieses Haus?
    von Wir sind Müritzer (21.04.2017, 19:02 Uhr)

  • Auf dunklen Pfaden
    Tief im dunklem Wald war Sven Jankowski und fand diesen Weg.
    von Kombinat Lux (21.04.2017, 18:11 Uhr)

  • Zum Tag des Baumes darf es gern mal eine Zeile mehr sein
    Eine etwas andere Pressemitteilung hat mich heute aus dem Landratsamt erreicht. Zum Tag des Baums am 25. April hat Mike …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (21.04.2017, 16:35 Uhr)

  • Müritz-Gastronomen laden Grundschüler zum Benimmkurs ein
    Manieren statt blamieren – an der Müritz wird am 26. April zum dritten Mal ein in Norddeutschland bislang einmaliges Projekt …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (21.04.2017, 12:38 Uhr)

  • Früher Foto-Erfolg
    Der frühe Vogel fängt den Wurm und der frühe André macht das schönste Foto. André Pretzel hat sich heute ganz früh auf den Weg gemacht, um wieder ein paar tolle Fotos zu knipsen. Dieses hier ist um 5.46 Uhr vom Käflingsturm aus entstanden. Einfach toll!
    von Wir sind Müritzer (20.04.2017, 19:07 Uhr)

  • Mirows Kaffeehus-Chefin schwingt den Cocktailshaker
    „Cocktailtiet im Kaffeehus - Das Stadtcafé mal anders« heißt es am kommenden Sonnabend wieder in Mirow. Von 18 bis 22 …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (20.04.2017, 09:52 Uhr)

  • Großer Forschungstruck in Waren: Das mobile BIOTechnikum lädt zum Experimentieren ein
    Wirksame Medikamente, moderne Werkstoffe für die Industrie oder einfache Dinge des täglichen Lebens wie Nahrungs- und Reinigungsmittel - das sind Produkte, bei denen kaum jemand an die Biotechnologie denkt. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung) zeigt das mobile Labor der Initiative »BIOTechnikum« beim Tour-Stopp in Waren, dass biotechnische Methoden inzwischen aber in viel mehr Branchen zum Einsatz...
    von Wir sind Müritzer (19.04.2017, 05:50 Uhr)

  • Der Waaahnsinn: Rehrücken gelangt nach 72 Stunden dank Preiselbeere und Wacholder zur Krönung
    Mein Festessen zum Ostersonntag war ein Gemeinschaftswerk. Der Wesenberger Waidmann Willi Buchert hat das Reh zur Strecke gebracht und mir …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (17.04.2017, 10:53 Uhr)

  • SPD-Abgeordnete lädt Verbraucher zu Forum über Kennzeichnung von Lebensmitteln ein
    Die Neustrelitzer Bundestagsabgeordnete Jeannine Pflugradt (SPD) lädt zu einer interessanten Veranstaltung am kommenden Mittwoch um 17.30 Uhr in den Bürgersaal …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (17.04.2017, 09:02 Uhr)

  • Frohe Ostern!

    von Kombinat Lux (16.04.2017, 09:04 Uhr)

  • Wir wünschen FROHE OSTERN!
    Mit dieser Zeichnung von Joachim Kluge wünscht „Wir sind Müritzer“ FROHE OSTERN! Und immer ‚dran denken:
    von Wir sind Müritzer (16.04.2017, 05:30 Uhr)

  • 14tägig I Runde 130
    Die 130. – 14tägig Runde geht an Peer Pfütze. Alle weiteren Platzierungen sind zu sehen unter: 14tägig Die Ergebnisse von Runde 131 werden im Mai 2017 online sein.
    von Kombinat Lux (15.04.2017, 19:49 Uhr)

  • Blick in die Vergangenheit
    Viele Leser haben nach der letzten Veröffentlichung eines historischen Bildes an „Wir sind Müritzer“ geschrieben: Wir würden gerne wieder raten. Na, dann mal los. Was wird denn hier gerade wo gebaut?
    von Wir sind Müritzer (15.04.2017, 19:21 Uhr)

  • April, April, der weiß nicht, was er will...
    Das Aprilwetter hat auch schöne Seiten: Wunderschöner Regenbogen heute Nachmittag über Damerow bei Jabel. Foto: Wolfgang Aresin
    von Wir sind Müritzer (15.04.2017, 18:50 Uhr)

  • Lachsforelle springt aus der Alufolie mitten ins Gemüsebett
    Schöne Ostergrüße aus der Strelitzius-Küche an Forellenzüchter Kruse in Strasen. In diesem Jahr waren es zwei prächtige Lachsforellen aus euren …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (15.04.2017, 13:42 Uhr)

  • Easy Peasy, einfach vegan Kochen mit 2 bis 8 Zutaten - Buchtipp »{Sponsored Post}«
    Bereits im Februar ist bei dem Callwey Verlag das Buch 
    Easy Peasy - Einfach kochen mit 2 bis 8 Zutaten erschienen. 


    Wer das Buch einmal durchgeblättert hat, gibt es nicht 
    mehr aus den Händen.Denn was hier so überzeugt, 
    ist die einfache aber wunderschöne Darstellung der Zutaten 
    der einzelnen Rezepte. Diese wurden fotografisch in Szene gesetzt,
     so weiß man immer gleich, was man genau für jedes Rezept 
    benötigt. Auch mit bisher unbekannten Zutaten (Tomami, Yacon) 
    weiss man optisch gleich etwas anzufangen und kann im Supermarkt 
    Ausschau halten. Dies ist meiner Meinung nach eine gelungene 
    Umsetzung einer Zutatenliste und vereinfacht den Einkauf ungemein.

    Gartenpasta mit Zucchinispaghetti
    Direkt aus der Erde -Karotten mit Chutney
    Erdbeermund - Erdbeerporridge
    Tomami-Curry

    Was mich aber auch noch überzeugt hat, ist der japanische Hauch, 
    der über einzelne Rezepte schwebt. Denn die Autorin Risa Nagahama 
    verbindet mit nur wenigen Zutaten die japanische, französische und 
    deutsche Küche zu einem Köstlichen Spektakel. Kein großer 
    Schnick Schnack, alles wurde easy peasy gehalten.

    Chiapuddíng

    Ob Superfood zum Frühstück; 
    Suppe, Salat oder etwas ausgefallenes zum Mittag, 
    aus wenigen Zutaten lässt sich etwas leckeres zaubern.


    Preis: 20,00 EUR
    Erscheinungsdatum: 07.02.2017
    Ausstattung: Gebunden
    Seitenanzahl: 160
    ISBN: 978-3-7667-2269-0

    »{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. 
    Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen.
    Vielen lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)

    von My Little Japanese World (15.04.2017, 09:26 Uhr)

  • Das Warten hat ein Ende
    Endlich! Er musste sich ja auch wirklich sehr lange gedulden. Der Weißstorch, der es sich schon vor einigen Wochen in Lansen gemütlich gemacht und seither sehnsüchtig auf weibliche Gesellschaft gewartet hat, ist happy. Vor einigen Tagen flog die „Holde“ ein und offenbar hat’s auch gleich gefunkt. Foto: Hans-Dieter Graf
    von Wir sind Müritzer (14.04.2017, 05:50 Uhr)

  • Osterüberraschungen am AGRONEUM in Alt Schwerin
    Im AGRONEUM in Alt Schwerin geht’s schon heute richtig österlich zu. Ab 10 Uhr warten auf dem Freigelände des Museums Tradition und  Brauchtum zum Osterfest auf Groß und Klein. Im Gatter können Ponys, Schafe und  Ziegen mit ihren Lämmern bestaunt  und gestreichelt werden. Kleine Häschen und kuschlig weiche Küken warten ebenfalls auf bewundernde Blicke. Um 14...
    von Wir sind Müritzer (14.04.2017, 05:45 Uhr)

  • Früher war mehr Eier - Ein Text, der nichts mit Ostern zu tun hat. Fast nichts.
    Klischees bzw. Standards über die Küchenausstattung gibt es viele. So besteht wohl mainstreamige Einigkeit, was unbedingt in eine Küche gehört, vor allem, wenn man an die Vorräte denkt. Salz, Pfeffer, Zucker, Milch und Butter im Kühlschrank, Öl noch irgendwo. Nudeln, Reis, ein paar Notfallkonserven, … Und nicht zu vergessen: Mehl und Eier. Vor längerer Zeit …
    von Der Herdnerd (13.04.2017, 22:16 Uhr)

  • Hochzeit mit über 80 Jahren
    Muss Liebe schön sein: Mit über 80 Jahren „Ja“ gesagt.  Nach all den tragischen Geschichten der vergangenen Tage, möchten wir unseren Lesern den Abend mit einer wirklich herzerwärmenden Geschichte versüßen. Käthe (81) und Herbert Krüger (82) aus Vipperow haben sich gestern das Ja-Wort gegeben. In der Vipperower Kirche heiratete das Paar mit über 30 Gästen und ließen den...
    von Wir sind Müritzer (09.04.2017, 20:33 Uhr)

  • So ein paar Rouladen zwischendurch sind nicht zu verachten
    Bei allen spannenden Ausflügen in die Küchen anderer Länder sollten wir die eigenen Klassiker nicht vernachlässigen. Deshalb hat es bei …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (09.04.2017, 09:43 Uhr)

  • Nebelbaum
    Der Nebelbaum wurde von Peer Pfütze im Elbsanssteingebirge, Nähe Großer Winterberg aufgenommen.
    von Kombinat Lux (09.04.2017, 09:06 Uhr)

  • Wenn der Wesenberger Bauer Pak Choi nicht kennt
    Die Globalisierung treibt so ihre Blüten. Oder in dem Fall Gemüse. Nun bin ich ja der Letzte, der dem Ausland …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (08.04.2017, 12:31 Uhr)

  • Unsere Müritz-Karikatur
    Unser Zeichner Joachim Kluge wünscht allen Oster-Urlaubern, die Waren mal in aller Ruhe vom Schweriner Damm aus genießen wollen oder besser müssen, einen angenehmen Aufenthalt…
    von Wir sind Müritzer (08.04.2017, 05:30 Uhr)

  • In der Mensa des Carolinums wird jetzt koreanisch gekocht
    Die noch junge Schulpartnerschaft zwischen dem Neustrelitzer Gymnasium Carolinum und der Jeonbuk Foreign Language Highschool im südkoreanischen Gunsan (Strelitzius berichtete) …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (07.04.2017, 12:22 Uhr)

  • Frühlingsgefühle
    Frühlingsgefühle in Deven. Gestern ist endlich der männliche Storch angekommen. Und dann ging’s los! Ein Bild von Hans-Dieter Graf
    von Wir sind Müritzer (04.04.2017, 22:34 Uhr)

  • Auf Spinat gebetteter Wels stülpt sich die Käsehaube über
    Wir waren heute ein bisschen spät mit dem Essen dran, denn bei dem schönen Frühlingswetter möchte man natürlich jede Minute …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (02.04.2017, 17:43 Uhr)

  • Die Jabelerinnen sind die besten im Land
    Von wegen, die Faschingszeit ist vorbei! Die Frauen des Jabeler Carneval-Clubs waren heute beim großen Ladys-Contest Mecklenburg-Vorpommernund haben doch mit ihrem „Weiber-Auftritt“ glatt den ersten Platz geholt. Super, herzlichen Glückwunsch! Mit dabei waren übrigens neun Frauentanzgruppen aus MV. Ha, und die beste kommt aus Jabel!
    von Wir sind Müritzer (01.04.2017, 23:20 Uhr)

  • Ein besonderer Gast auf dem Fußballplatz
    Nanu, wer wollte denn da auf dem Sportplatz in Bocksee Fußball spielen? Der vierjährige Oscar war sehr mutig und wollte sich den neuen „Stürmer“ des SV Möllenhagen/Bocksee einmal genauer anschauen. Doch der hatte keine Lust auf Gespräche und machte sich aus dem Staub.  
    von Wir sind Müritzer (01.04.2017, 16:57 Uhr)

  • Waldbodentöpfe -> Fräulein Klein feiert mit Kindern - Buchtipp »{Sponsored Post}«
    Heute stelle ich euch das neuste und bereits vierte Buch von Fräulein Klein vor, welches im Callwey Verlag erschienen ist. "Fräulein Klein feiert mit Kindern"  richtet sich an Familien die gerne und viel mit kleinen Kindern feiern oder einfach nur ein buntes Fest erleben wollen. 


    Das Buch liefert eine Fülle von Ideen für die schönsten Kindergeburtstage, ob für Jungen und Mädchen jeden Alters ist etwas Passendes dabei. Ob eine wunderschöne Mottoparty im Sinne von Schwanensee, Piraten oder Zirkus, ob Ostern, Picknick oder Advent: Fräulein Klein überrascht alle Partymäuse wieder mit fabelhaften Bastelvorlagen, einzigartigen Geburtstagstorten und zeigt, dass das Besondere ganz einfach sein kann. Wunderschöne Vorlagen für individuelle Dekoideen komplettieren das Buch und lassen jedes Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

    Pinata Torte
    Iglu Kuchen und Schaumkuss Pinguine
    Waldbodentöpfe & Schwanensee-Candy-Table

    Yvonne Bauer
    Fräulein Klein feiert mit Kindern
    2016 . 192 Seiten
    EUR [D] 24,95
    ISBN: 978-3-7667-2203-4

    weitere Bücher von Frl. Klein

    Waldbodentöpfe, 
    dieses schnelle und einfache Rezept aus dem Buch stelle ich euch jetzt vor:

    Zutaten:
    1 Pck. Schokoladenpuddingpulver
    500 ml Milch
    2 EL Zucker
    Schokoladenkekse
    4 Minzstängel

    Material:
    Einweckgläser oder Trinkgläser


    Den Pudding nach Packungsanleitung kochen, in die Gläser füllen und abkühlen lassen. Die Schokoladenkekse in eine Tüte geben und mit dem Nudelholz, einer Flasche oder dem Kotelettklopfer zerkrümeln. Die Krümel auf die Puddingmasse geben und mit den Minzstängeln vollenden. Wer möchte kann die Töpfe noch mit alten Eisstielen beschriften.

    »{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen. Vielen Lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)  





    von My Little Japanese World (01.04.2017, 14:52 Uhr)

  • Essen ist (nicht) da!
    Werbung weckt bei uns Bedürfnisse, die wir ohne Werbung gar nicht hätten. So weit – so bekannt. Nur muss man bei der Werbung auch immer aufpassen. Das dargestellte Welten und die Wirklichkeit manchmal wenig miteinander zu tun haben, ist ebenfalls eine banale Erkenntnis. Trotzdem versuchen es Unternehmen immer wieder. Und manche wagen sich damit auf …
    von Der Herdnerd (31.03.2017, 23:42 Uhr)

  • Voice of UNS März 2017

    von Müritz hilft (31.03.2017, 10:33 Uhr)

  • Kraniche im Moor
    Es ist Frühling, die Kraniche sind da!
    von Kombinat Lux (24.03.2017, 09:04 Uhr)

  • Elbsandsteingebirge
    Zwei Aufnahmen unseres Februarausfluges ins Elbsandsteingebirge von Peer Pfütze.
    von Kombinat Lux (23.03.2017, 09:12 Uhr)

  • Sehnsüchtiges Warten in der Frühlingssonne
    Sehnsüchtig schaut der Storch, der sich vor ein paar Tagen in Lansen eingerichtet hat, gen Himmel. Er wartet auf eine Frau, doch bislang muss er seine Tage alleine verbringen. Wir drücken die Daumen, dass Herr Weißstorch bald Gesellschaft bekommt. Foto: Hans-Dieter Graf
    von Wir sind Müritzer (23.03.2017, 05:50 Uhr)

  • Hummeln sind wieder im Einsatz
    Jetzt scheint er da, der Frühling. Die ersten Hummeln sind jedenfalls schon - wie hier auf dem Hof Sorgenlos - im Einsatz.
    von Wir sind Müritzer (22.03.2017, 16:09 Uhr)

  • silence
    Der Neubrandenburger Tollensesee beim Brodaer Strand fotografiert von Frank Meinel.
    von Kombinat Lux (21.03.2017, 08:20 Uhr)

  • Die letzten drei Monate - ein Bericht von Luca



    Das neue Jahr hat für meine kleine Schwester Joy und mich gut angefangen: Papa hat nämlich ein paar Wochen Elternzeit gehabt und in dieser Zeit haben wir viiiiiel als Familie zusammen unternommen und erlebt! Zuerst einmal sind wir nach Ägypten geflogen. Das war ein Erlebnis! Endlich mal wieder Sonne!
     
    Das Tollste von allem war, dass wir dort Opa Klaus und Oma Sylvia getroffen haben! Die beiden haben ganz oft mit uns am Strand gespielt oder am beheizten Pool und so konnten sich Mama und Papa ein bisschen ausruhen. 
    Wir haben auch oft Minigolf gespielt 
     und gleich nebenan gab es Elektroautos, mit denen ich mal fahren durfte. 
    Das war ein Spaß!

    Aber auch die Motorräder waren cool!

    Einmal haben wir einen Ausflug nach Hurghada gemacht. Dort hat Papa ein Auto entdeckt auf dem »Jesus« stand und war total begeistert. Vom vielen Angucken war ich so kaputt, dass ich in Joys Baby-Trage eingeschlafen bin und Joy durfte dann - aber nur ausnahmsweise! - auf Papas Schultern meinen Platz - vorübergehend - einnehmen:
    Mit den Leuten, die im Hotel gearbeitet haben, habe ich mich gleich angefreundet. Ich durfte sogar das Boot lenken, das uns vom Hotel direkt an den Strand gebracht hat! Aber ich bin auch Tretboot mit Papa gefahren.

    Mit dem Gärtner habe ich Blumen gegossen und geholfen die Wege zu fegen 

    und am letzten Tag durfte ich beim »Kofferabhol-Auto« mitfahren und helfen die Koffer einzuladen! 


    Ich glaube, auch Joy hat es ganz gut gefallen. Hier ist noch ein schönes Foto kurz vor dem Schlafengehen von uns:
    Nachdem wir in Deutschland wieder etwas verspätet gelandet sind, war Mama ein bisschen im Stress, weil sie nur einen Tag Zeit hatte um unsere Wäsche zu waschen und wieder neu zu packen, denn dann ging es schon wieder los. Diesmal nach Polen.
    Da war es viel kälter als in Ägypten. Mama hat unsere Wäsche draußen trocknen wollen, aber die ist eingefroren anstatt trocken zu werden. Das sah dann ganz lustig aus!
    In unserem Hotel waren ganz viele Senioren zur Kur. Mama und Papa haben es sich dort abwechselnd gut gehen lassen und wir haben ganz oft im Schwimmbad geplanscht.
    Inzwischen traue ich mich mit meinen Schwimmflügeln zu schwimmen ohne dass mich dabei jemand festhält!
    Joy hat es im Wasser auch so richtig gut gefallen. Ich habe ihr meinen schönen Fußball-Bademantel ausgeliehen.
    Ich finde sie sieht darin echt süß aus, ich mag meine kleine Schwester, auch wenn sie manchmal ein bisschen nervig sein kann, weil sie immer genau mit den Spielsachen spielen will, die ich gerade habe. Witzig finde ich, wie gerne sie tanzt:
    Sie kann zwar noch nicht so gut laufen, wie ich, als ich so alt war wie sie. Dafür »redet« sie aber schon wie ein Buch:
    Wir waren in Polen auch oft an der Ostsee unterwegs. Mit dem Laufrad bin ich bis nach Ahlbeck gefahren und Papa musste das Laufrad FAST garnicht zwischendurch tragen!
    Die Schwäne haben mich am Strand fasziniert und es gab große Schiffe anzusehen im Hafen von Swinemünde.
     
     
    Zuletzt waren wir dann noch »kurz« in Frankreich um Verwandte und Freunde von Mama und Papa zu besuchen. Besonders beindruckt hat mich ein Berg, der fast ganz vom Meer umgeben war. Papa sagt, der hieß »Mont St. Michel«. Mir hat es Spaß gemacht mit ihm den Berg durch ganz enge Gässchen hindurch hochzusteigen. Weil unser Kinderwagen zu breit war, hat Mama mit Joy auf uns unten gewartet.
     
    Dann ist bei uns zuhause wieder der Alltag eingekehrt. Mama sagt, ich bin ganz schön kreativ. Zum Beispiel habe ich mir aus zwei langen Verpackungsresten einfach mal Ski gemacht, wenn die Berge von uns schon so weit weg sind. Irgendwie muss man sich ja zu helfen wissen!
    Supercool finde ich übrigens, dass Familie Taufer aus Süddeutschland zu uns nach Neubrandenburg gezogen ist. Besonders für Joy freut mich das, denn jetzt hat sie in Jula eine fast gleichaltrige Freundin hier und nervt nicht mehr so oft. Aber eigentlich macht es ja auch echt Spaß mit Joy zu spielen. Inzwischen kann sie sogar ein bisschen laufen!
    Julas Mama, Becky, hilft meiner Mama bei den Oasekäfern. Letztes Mal haben wir Baby Mose im Wasser schwimmen lassen dürfen und dann haben wir die Wanderung durch die Wüste mit Lego-Figuren nachgespielt. Das hat Spaß gemacht! 











    Lecker ist auch immer der gemeinsame Snack nach der Geschichte. 


    von Kombinat Lux (20.03.2017, 09:16 Uhr)

  • So much love
    Wir kommen vom Freitagabendfußball und essen Pizza. Dann wird hier geduscht, da werden Katzen gefüttert, die Großmutter kümmert sich um die Küchenordnung, und einem gemütlichen Kautschabend steht nichts mehr im Weg. Doch da sind ja Depeche Mode, die gerade ihr zigstes Studioalbum veröffentlicht haben. Wir sitzen vor dem Computerbildschirm und sehen das Konzert in Berlin, … So much love weiterlesen
    von Sebastian Langer (18.03.2017, 22:43 Uhr)

  • Gekerbelter Thunfisch holt Bundestagsabgeordnete aus der Ablage
    Ich habe ja lange überlegt, ob ich den Besuch unserer SPD-Bundestagsabgeordneten Jeannine Pflugradt bei Edeka Neustrelitz in dieser Woche vermelden …

    Weiterlesen


    von Strelitzius Blog (18.03.2017, 17:11 Uhr)

  • Jahresrückblick 2016 I Frank Brehe
    Der fotografische Jahresrückblick von Frank Brehe.
    von Kombinat Lux (18.03.2017, 10:24 Uhr)

Ausgewertete Blogs


© dpkom.de 2008-2017